DLRG-Jugend - DLRG-Jugend - Goettingen

Termine

Badeland-Cup 2017
Sa, 11.11.17

Uhrzeit:  07:15 bis 18:00 Uhr
Ort: Uslar
Veranstalter: DLRG Jugend OG Göttingen e.V.

Details...

Entspannungstag
So, 03.12.17

Uhrzeit:  Ganztägig
Veranstalter: DLRG Jugend OG Göttingen e.V.

Details...

Weihnachtsfeier
Sa, 16.12.17

Uhrzeit:  Ganztägig
Veranstalter: DLRG Jugend OG Göttingen e.V.

Details...



Kommende Veranstaltungen

Badeland Cup 2017

Klettern im Harz

In kleiner Runde ging es vergangenen Samstag mit den Größeren hoch hinaus! Wir waren in Sankt Andreasberg im Hochseilgarten. Bei über 100 Hindernissen in verschiedenen Höhen war für alle was dabei: Für wendige Affen, Skateboard-Fans, Pferdeflüsterer und natürlich Flughörnchen... Nur die ganz große Seilrutsche ist dieses Jahr leider im Umbau, soll aber nächstes Jahr wieder auf uns warten! Wir freuen uns drauf. 

P.S. Das Eis auf dem Rückweg war auch sehr lecker. ;)

@BJ

Paddeln auf der Weser

Am 03.09 sind Bea, Lea, Dominic und Thomas mit 17 Kindern aufgebrochen, die Weser unsicher zu machen. Hierzu wurden von den Kameraden aus Bodenfelde 2 große Schlauchboote ausgeliehen.

Start der Tour war in Bursfelde. Mit vereinter Kraft wurden die Boote zu Wasser gelassen und die Fahrt konnte beginnen. Die meiste Zeit der Fahrt wurden wir vom besten Sonnenschein begleitet, wodurch auch die eine oder andere Abkühlung nötig war. So kam es, dass ein Großteil der Fahrt die beiden Boote zusammengeschnürt waren und wir die Weser runter trieben - auf oder auch neben dem Booten ;-)

So kamen wir dann auch in Wahmbeck an, wo unserer entspannter Paddelausflug endete.

 

@TP

Ein verregnetes Zeltwochenende

Regen, Regen und noch mehr Regen – so starteten wir in unser Zeltwochenende 2017.
Nachdem schon einige Anrufe eingingen, ob wir denn tatsächlich bei dem Wetter zelten, trudelten dennoch alle Teilnehmenden am Freitagnachmittag im Freibad ein. Während das Aufenthaltszelt im strömenden Regen aufgebaut wurde, mussten die Schlafzelte noch warten. Da aber unsere Ausweichmöglichkeit für die Nacht (warme Umkleidekabinen!) bei den Kindern auf keine große Begeisterung stieß, bauten wir im Laufe des Abends noch die Zelte zum Übernachten auf. So ging der erste Tag im Freibad nach einer großen Runde im Wasser planschen, einer leckeren Kartoffelsuppe und vielen lustigen Gesprächen auch schon zu Ende.
Der Regen ließ sich immer nur für kurze Zeit vertreiben, sodass es auch in der Nacht immer wieder stark zu regnen anfing. Das sorgte dann für so manche Heimwehtränen, die wir aber immer wieder schnell in den Griff bekamen.
Am nächsten Morgen gab es dann ein leckeres Frühstück mit warmen Kakao – und das sogar bei Sonnenschein! Danach konnten die Kids alle wieder schwimmen gehen, basteln, spielen oder das tun, wonach ihnen gerade der Sinn stand. Das Wetter meinte es den Tag über so richtig gut mit uns, sodass wir die gesamte Zeit in der Sonne Spaß haben konnten. Am Abend gab es Schnitzel mit Bratkartoffeln und Salat. Das hat allen wirklich gut geschmeckt und so blieben am Ende keine Schnitzel mehr übrig.
Das Highlight des Tages war das Lagerfeuer mit Stockbrot. Kurz vorher hat es natürlich wieder einmal zu regnen angefangen, aber davon ließen wir uns nicht unterkriegen. Im Endeffekt saßen wir noch eine ganze Weile gemeinsam am Lagerfeuer und genossen leckere Stockbrote. Die ganz abgebrühten unter uns konnten in der Nacht dann sogar noch einmal das Wasser der Schwimmbecken austesten. So konnten wir noch einmal rutschen und planschen was das Zeug hält, bevor dann alle in die Betten verschwanden.
Am Sonntagmorgen wurden wir wieder von der Sonne begrüßt und konnten ein letztes Mal alle gemeinsam frühstücken. Während sich die Betreuer danach ans Aufräumen machten, konnten die Kinder wieder planschen, spielen und basteln. Nach unserer Abschlussrunde wurden dann alle Kids allmählich abgeholt. Insgesamt hatten wir aber alle auch trotz des – nun ja, sagen wir ausbaufähigen – Wetters unglaublich viel Spaß und konnten ein schönes Wochenende im Freibad verbringen.

 

@LH

Sommerfreizeit Eckernförde 2017

Auch dieses Jahr lud die DLRG Jugend Göttingen wieder alle Kinder und Jugendlichen von 8 bis 14 Jahren ein, tolle 10 Tage in Eckernförde im DLRG- Landeszentrum zu verbringen. Die Besonderheit an dieser Fahrt war, dass das Seminar „ Betreuen in der Praxis“ ebenfalls dabei war und neben dem theoretischen Teilen auch teilweise das Programm für die Kinder übernommen haben. Auf dieser Fahrt hatten wir außerdem drei Seminarteilnehmerinnen aus dem DLRG-Eichsfeld dabei.


Wir trafen uns am Freitag, dem 14.07 morgens ganz früh um 7:30 Uhr am Teegut Parkplatz und fuhren pünktlich um 8.00 Uhr ab. Nach einer ( langen) Fahrt kamen wir schließlich nachmittags an. Bevor die Seminarteilnehmer mit den Kids einige Kennenlernspiele spielten, bezogen alle ihre Zimmer und konnten in Ruhe ankommen. Nach den Spielen stellten die Kinder ihre eigenen Regeln auf, die von den Betreuern nur noch ergänzt wurden. Anschließend gingen wir zum Abendessen und statteten danach dem Strand noch einen kurzen Besuch ab, um dann endlich in unsere Betten zu fallen.


Das Seminar, mit seinen 10 Teilnehmern, hatte am Samstagmorgen und -mittag zwei theoretische Blöcke durchzukauen, wie es z.B. mit Haftung und Aufsichtspflicht als Betreuer aussieht. Trotzdem hatten alle Spaß mit Geschichten, wie die des Hans- Peter P.Die Kinder konnten sich derweil künstlerisch austoben und ihre mitgebrachten weißen T-shirts sowie Stoffbeutel bemalen. Dabei entstanden tolle Kunstwerke!Nach dem Mittagessen beschäftigte sich das Seminar mit Selbsteinschätzungen, bevor es dann für alle gemeinsam an den Strand ging. Diesmal sollten aber nicht nur die Füße nass werden dürfen, sodass die Badekleidung schon fast Pflicht war. Am Strand angekommen tobten wir alle ausgelassen und genossen es, im Meer schwimmen zu können.Nach dem Abendessen spielten wir zum ersten Mal mit den Kindern Singstar und - wer hätte es gedacht - entdeckten damit wohl die Lieblingsbeschäftigung der Kids.


Am Sonntag hatten die Seminarteilnehmer noch einmal zwei Theorieblöcke zu meistern.Die Kinder durften am Sonntag das Chaosspiel spielen. Hierbei galt es möglichst schnell die Nummer zu finden, um anschließend die Aufgaben zu erledigen. Spätestens nach dem Spiel wussten wir alle wieder, warum es sich das Chaosspiel nennt.Am Abend begleiteten sie die Kinder noch etwas bei Singstar, bis es dann schließlich ins Bett ging.


Am Montag ging es in die Stadt und alle durften ihre Handelsfähigkeiten einmal austesten, da wir das Eiertauschen spielten. Jede Gruppe bekam ein hart gekochtes Ei und mussten es gegen etwas möglich wertvolleres eintauschen.Am Nachmittag wurden in der Unterkunft dann noch viele Spiele gespielt. Mithaben waren zum Beispiel: Armer Schwarzer Kater, Klatschkreis, sitzend Fußball spielen…


Der Dienstag stand im Zeichen des Seminars, denn dieser Tag wurde komplett vom Seminar geplant und ausgeführt. Am Vormittag gab es eine Spieleolympiade, bei der Brett- und Kartenspiele in kleinen Gruppen gespielt wurden. Nach dem Mittagessen konnten sich die Kinder entscheiden, ob sie an den Strand gehen, lieber an ihren T-Shirts weiter malen, Gipsmasken machen oder Armbänder knüpfen wollten. Am Ende des Tages gab es eine kleine Party mit Musik zum Tanzen und Cocktails.


Am Mittwoch sind wir direkt nach dem Frühstück aufgebrochen und sind an die Nordsee gefahren. Dort hatten wir eine kurze Führung durch das Eidersperrwerk. Danach gab es eine kleine Essenspause und wir sind weiter ins Multimar Wattforum gefahren. Dort sortierten sich die Kinder nach Schulklassen und durften dann in diesen Gruppen das Multimar nach Belieben erforschen und währenddessen eine kleine Rallye machen. Abends spielten alle dann eine Runde das beliebte Schüttelspiel und danach ging es zurück in’s Landeszentrum zum Essen.


Während die Seminarteilnehmer am Donnerstag morgen das nächste Programm für die nächsten Abende planten, konnten sich die Kinder wieder einmal kreativ ausüben. So hatten wir Windlichter gebastelt und festgestellt, dass Kleister wirklich gut klebt!


Direkt nach dem Mittagessen waren wir alle aufgebrochen und haben der Bonbonkocherrei in der Nähe des Hafens einen Besuch abgestattet. Wir konnten uns anschauen, wie Bonbons gemacht werden und durften uns alle 150g einpacken. Anschließend blieben einige noch in der Stadt, während es andere zurück in die Unterkunft zog.


Am Freitag ging es direkt nach dem Frühstück ins Auto und wir sind alle zusammen in den Tierpark Arche Warder gefahren. Dort werden bedrohte Nutztierrassen gehalten. Wir hatten auch dieses Jahr wieder eine Führung mit Fütterung und durften auf die Weiden zu den Tieren. Besonders beliebt waren die flauschigen Schafe und die vielen Jungtiere.Nach dem Abendessen und einem Besuch am Strand wurden in die selbstbeklebten Gläser Teelichter gestellt und kleine Grüppchen setzten sich drumherum. Es wurde eine Gruppenmassage gemacht und anschließend ging es in’s Bett.


Samstag hatten die Seminarteilnehmer wieder einiges an theoretischen Blöcken zu bearbeiten.Die Kinder dagegen hatten ein letztes Mal dazu Zeit, all ihre Kunstwerke fertig zu basteln. So gab es ein großes kreatives Chaos, in dem gemalt, geklebt oder geknüpft wurde.Am Nachmittag konnten wir ein letztes Mal am Strand. Auch wenn das Wetter überhaupt nicht mehr richtig mitspielte, hatten wir gemeinsam unglaublich viel Spaß. Denn wir konnten mit allen Wachgängern gemeinsam ins Wasser und die hohen Wellen genießen - das war wirklich ein toller Abschluss am Strand.Abends gab es dann nochmal Singstar und Disco mit neuen Cocktails. Kurz vor dem Zubettgehen durften sich alle ihre Bettsachen holen und in den Gruppenraum ziehen. Dort gab es dann eine wundervolle Traumreise.


Am letzten Tag hatte das Seminar den letzten Theorieblock geschafft, während die Kinder ihre Sachen zusammen packen und die Zimmer wurden. Dann wurde gemeinsam unser Gruppenraum wieder auf Vordermann gebracht und die ersten Busse wurden bepackt. Nach dem Mittagessen gab es noch eine kleine Feedbackrunde und alle Kinder und alle Kinder bekamen ihr fertige T-Shirts und Stoffbeutel, die am Vormittag noch fleißig gebügelt wurden, damit die schönen Kunstwerke rausgewaschen werden. Danach ging es dann leider schon wieder Richtung Heimat. Nach fünfeinhalb Stunden fahrt und zum Glück wenig Staus, kamen wir in Göttingen auf dem Tegutparkplatz wieder an und ihre Eltern und Geschwister konnten sie wieder in die Arme schließen.


Wenn Du nun auch neugierig geworden bist, was man alles bei uns auf der Freizeit erleben kann, dann schau Dich einmal auf unserer Veranstaltungswebsite um und komm uns gerne bei einer Veranstaltung besuchen. Einfach anmelden und vorbeikommen. Vielleicht sehen wir Dich bald auch auf einer unserer Veranstaltungen! Wir freuen uns auf Dich!

Teamgeist stärken – Der Jugendvorstand war allein unterwegs

Über Pfingsten waren wir mit unserem Jugendvorstand einmal für uns selbst unterwegs. Ziel war Kleinhennersdorf, das in der Nähe von Bad Schandau in der Sächsischen Schweiz liegt. Klein trifft es in jedem Fall, sodass wir alle – ob wir es anfangs wollten oder nicht – zusammenrücken mussten.

Nach unserer späten Ankunft am Freitag sind wir nach einer recht kurzen Nacht am Samstag rund 20 Kilometer gewandert. So anstrengend es auch gewesen sein mag, die Aussicht war fantastisch! Wir konnten bis nach Tschechien schauen und vieles Weiteres um uns herum beobachten. Auf dem Rückweg schickten wir unsere Jungs nochmal einkaufen, während wir Mädels uns schon auf den Heimweg machten. Dort angekommen waren wir duschen. Klingt langweilig, war aber wirklich sehr lustig, denn ein richtiges Bad gab es nicht. So haben wir  im Garten mit kaltem Wasser aus dem Gartenschlauch geduscht und viel Spaß dabei gehabt. Nach unserem gemeinsamen Abendessen folgte eine Theorieeinheit zum Thema „Gruppen“. Dadurch kam es zu einer langen Aussprache über unsere eigene Gruppe, in der wir viel miteinander bequatscht und diskutiert haben, sodass auch diese Nacht wieder sehr kurz war.

Am nächsten Morgen hat Bea für uns dann das Schlechtwetterprogramm ausgepackt, da es die ganze Nacht schon geregnet hatte und scheinbar nicht mehr aufhören wollte. So ging es für uns in den Indoorkletterpark (eigentlich wollten wir uns dem Klettersteig widmen). Aber auch dort hatten wir sehr viel Spaß und spielten nach dem Klettern noch zusammen in der Halle. Dabei wurden wir von den Mitarbeitern amüsiert beobachtet – unser Chaoshaufen war eben voll in seinem Element. Am Abend kam uns dann doch die Sonne besuchen und wir konnten gemeinsam grillen sowie draußen noch viele, viele Runden „Rotes Sofa“ spielen. Das Fazit des Tages zeigte, dass wir schon deutlich besser zusammen funktionierten als am Vortag und wir gemeinsam sehr viel Spaß hatten.

Nun war auch schon der letzte Tag angebrochen. Nachdem wir unsere Hütte sauber verlassen hatten, verschlug es uns nach Dresden. Dort zeigte uns Anett auf sehr lustige und informative Art die Stadt und anschließend haben wir unseren Tag an den Elbwiesen ausklingen lassen (nach unserer Mittagspause spielten wir noch eine Runde „Rotes Sofa“ – ob das wohl das neue Lieblingsspiel des Jugendvorstandes ist?!). Zu unserer Abschlussrunde ließen wir uns in einem Park nieder, bevor wir dann endgültig wieder Richtung Heimat starteten.

Während des Wochenendes haben wir alle festgestellt, wie wichtig es ist, auch mal etwas für die eigenen Reihen zu tun. Wir sind als Team deutlich mehr zusammengewachsen und freuen uns auf die nächsten gemeinsamen Aktionen. An dieser Stelle geht nochmal ein ganz großes Dankeschön an Bea, Dominic und Marina, die für uns dieses Wochenende geplant haben! Wir haben alle viel gelernt!

@LH

Elternabend Sommerfreizeit

Bald ist es soweit und wir fahren mit Dir auf die Sommerfreizeit.

Um noch die letzten Fragen deiner Eltern zu beantworten, veranstalten wir morgen am 12.06.2017 einen Elternabend. Es geht um 19 Uhr im Stadtjugendring Göttingen, Düstere Str. 20a los.

Unser Team freut sich darauf deine Eltern kennen zu lernen.

Landesmeisterschaften und Landesjugendtreffen in Nordhorn

 

Vom 20.-23.04 waren wir beim Landesjugendtreffen in Nordhorn, welches an der holländischen Grenze liegt.
Am Freitag, 21.04 fuhren wir nach Enschede (in Holland), um uns diese Stadt ein wenig näher anzuschauen. Nordhorn selbst haben wir uns dann am Samstag, 22.04, angeguckt. Am Nachmittag sind wir auf dem Schulgelände in das von der Landesjugend aufgebaute Programmcenter gegangen und haben dort einige Aktionen mit Mitgliedern aus anderen Bezirken mitgemacht.

Währenddessen fanden auch die diesjährigen Landesmeisterschaften  statt. Dort waren wir mit einer Staffel und einem Einzelschwimmer in der AK 17/18 vertreten. Mit einem erfolgreichen 6. und 16. Platz beendeten wir voller Zufriedenheit die Landesmeisterschaften. Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder teilnehmen werden.

Außerdem hat die OG Göttingen 2 Ordner gestellt, diese waren da, um auf dem LjTr als DLRG-„Ordnungsdienst“ zu arbeiten.

 

Wir hatten alle viel Spaß und freuen uns schon darauf, nächstes Jahr wieder dabei zu sein. Vielleicht bist du dann auch mit dabei. :)

 

Staffel AK 17/18 2017 Platz 6:                                                 Einzelschwimmer AK 17/ 18 2017 Platz 16:

Chris Malchow                                                                          Georg Taege
Giulian Rose
Georg Taege
Andre Vollbrecht

3. Eichsfelder-Flossen- Cup am Sonntag, 19. März 2017

Unsere Reise am Sonntag, den 19. März ging in die Schwimmhalle nach Duderstadt. Mit im Gepäck waren unsere Flossen, denn diesmal wollten wir uns im Flossenschwimmen mit den anderen Ortsgruppen messen. Elf Schwimmer zwischen 7 und 29 Jahren nahmen teil, sodass wir in fast allen Altersklassen vertreten waren.

Zum dritten Mal nun veranstaltete die Ortsgruppe Eichsfeld den Flossen-Cup, zum zweiten Mal als Einzelwettkampf. Man hat deutlich gemerkt, dass die Eichsfelder Erfahrung im Ausrichten von Wettkämpfen gesammelt haben. Er war gut organisiert und die Atmosphäre sehr entspannt. So kam beim Start kein Stress auf und wir konnten uns gut auf die Disziplinen konzentrieren.

Das hat sich ausgezahlt, denn wir waren sehr erfolgreich: Drei 1. Plätze und ein 2. Platz! In der Gesamtwertung waren die zweitbeste nach der Ortsgruppe Eichsfeld, die mit deutlich mehr Schwimmern angetreten waren.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

 

@MB

12. Bauna Juniors - mit super Ergebnissen und neuen Erfahrungen zurückgekehrt

 

Erfolgreich und erschöpft kamen wir mit unseren Jüngsten wieder aus Baunatal zurück.

Insgesamt sind wir mit 14 Schwimmerinnen und Schwimmern in den frühen Morgenstunden nach Baunatal aufgebrochen und wurden vor Ort von zwei Eltern unterstützt. Madgalena ist für uns als Kampfrichterin mitgefahren, sodass Jessi und Lea sich voll und ganz auf die Kinder konzentrieren konnten. Und das war auch gut so, denn die zwei sind - in der ohnehin schon sehr warmen Halle - ins Schwitzen geraten: Nahezu in jedem Lauf ist eines unserer Kids gestartet, die vor ihre jeweiligen Starts natürlich alle ein paar motivierende Worte bekommen sollten. Unterm Strich haben sich, auch wenn vielleicht der ein oder andere nicht ganz so viel Selbstvertrauen an den Tag legte, alle sehr gut geschlagen und konnten einen Tag lang ganz viel Wettkampfluft schnuppern. Denn die Gegner waren zum Teil so gut, dass sie schon mit Wettkampfflossen in AK 10 gestartet sind - den nächsten Bezirksmeisterschaften steht also nichts mehr im Weg (außer vielleicht das Alter). Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass sich so viele angemeldet haben und sind davon überzeugt, dass es den Kids mindestens genauso viel Spaß gemacht hat wie ihren Betreuern!

Schaut doch einfach mal unter Veranstaltungen vorbei, ob da auch etwas ist, was Euch interessiert und meldet Euch schnell dafür an! Und wenn Ihr nicht fündig werdet, schlagt uns doch einfach mal vor, was wir noch veranstalten sollen! :)

 

@LH

Eislaufen und Schwimmen in Bad Sachsa

Ein anstrengender, aber schöner Tag ging zu Ende!
Am 25.02.2017 waren wir mit 14 DLRG'lern in Bad Sachsa zum Eislaufen und anschließend zum Schwimmen. Die Eisbahn wurde sehr zügig von unsern Kids unsicher gemacht und selbst unsere Jüngste Teilnehmerin, die noch nie zuvor auf dem Eis stand konnte sich am Ende recht sicher auf dem Eis fortbewegen! "Die DLRG macht's möglich" lautete der Kommentar ihrer Mutter dazu, als wir abends wieder in Göttigen ankamen.

Nach guten drei Stunden auf dem Eis gingen wir uns aber erst einmal im gegenüberliegenden Schwimmbad aufwärmen. Die Kinder hatten viel Spaß und tobten sich ordentlich aus. Alles wurde bis ins kleinste Detail getestet: die Rutsche, der Strudel, das Wellenbad und vieles mehr... Während die Betreuer schon erschöpft auf den Liegen Platz nahmen, tobten die Teilnehmer bis zum Schluss unermüdlich weiter. Selbst auf der Rückfahrt machte sich keine Müdigkeit breit und alle plauderten noch immer fröhlich drauf los.

Für das nächste Jahr ist eine ähnliche Veranstaltung geplant, aber vielleicht an einem anderen Ort. Wenn Du Vorschläge hast, wohin wir mal fahren sollten, dann schreib uns einfach eine Mail! Vielleicht bist Du beim nächsten Mal ja dabei! :)

 

@LH

Landesjugendtreffen: Meldeschluss verlängert bis zum 09.03.2017!

 Auf Grund der wenigen Anmeldungen haben wir den Meldeschluss für das Landesjugendtreffen bis zum 09.03.2017 verlängert! Meldet Euch trotzdem schnell an, um Euch einen Platz zu sichern! Die Anmeldung findet Ihr hier.
Bei Fragen wendet Euch bitte an Mareen oder an Lea!

@LH

Bestellfrist endet Montag! [UPDATE]

DIE BESTELLFRIST ENDET AM MONTAG, DEN 20.02. !!!

Wir nehmen noch bis Montag Bestellungen für Vereinskleidung an. Möchtest Du auch ein Top, T-Shirt, einen Pullover und Turnbeutel? Dann bestelle jetzt noch schnell und schick Bea eine E-Mail!

Wie das alles funktioniert, welche Größen bestellbar sind und welcher Artikel wie teuer ist, findest Du hier! Viel Spaß beim Bestellen! :)

@LH @TP

Bezirksmeisterschaften 2017

Am 04. Februar 2017 fanden die Bezirksmeisterschaften 2017 statt. Es war ein voller Erfolg, nicht zuletzt auch für unsere Ortgruppe! Um 8.00 Uhr trafen sich die ersten bei der Eiswiese auf dem Parkplatz und haben uns dann mit etwas Verspätung auf den Weg nach Bad Gandersheim gemacht. Im Gegensatz zum letzten Jahr sind wir diesmalalso direkt in die Halle und alle Schwimmenden konnten ihr Einschwimmen beginnen. Viele unserer Schwimmerinnen und Schwimmer waren zwar sehr aufgeregt – vor allem unsere kleinsten – aber alle sind dennoch ihreBahnen ganz souverän durchgeschwommen. Schon nach den ersten Starts unsererseits, waren wir begeistert. Alle gaben von Anfang an das Beste und versuchten die Schnellsten in dem jeweiligen Lauf zu sein! Die anderen, die nicht geschwommen sind, haben die Schwimmerinnen und Schwimmer unserer Ortsgruppe kräftig angefeuert- und das von Beginn an nahezu im Chor! Es ist erstaunlich, wie schnell ein solches Zusammengehörigkeitsgefühl entstehen kann. Es hat viel Spaß gemacht, das sehen zu können. Besonders toll war es, dass sich alle gegenseitig aufgemuntert haben, wenn eine Disziplin mal nicht so lief, wie erhofft.Auch unsere Mannschaften haben ihre Bestes gegeben und tolle Ergebnisse erzielt! Es waren also alle sehr gespannt auf die jeweiligen Siegerehrungen und konnten es kaum erwarten, welchen Platz sie belegt haben.Nun möchten wir auch Euch die Ergebnisse nicht weiter vorenthalten:

Einzelmeisterschaften:
AK 12 weiblich: 13. Platz: Hannah John (9 Jahre!)
AK 12 weiblich: 15. Platz: Finia Weidner (8 Jahre!)
AK 12 männlich: 8. Platz: Janus Zipser (9 Jahre!)
AK 12 männlich: 13. Platz: Nils Bernhardt
AK 13/14 weiblich: 8. Platz Malina Schulze
AK 15/16 weiblich: 4. Platz: Martina Taege
AK 15/16 weiblich: 5. Platz: Marina Brechelt
AK 15/16 männlich: 5. Platz: Andre Vollbrecht
AK 15/16 männlich: 9. Platz: Marc Schwieter
AK 15/16 männlich: 11. Platz: Gürkan Ergün
AK 17/18 weiblich: 5. Platz: Magdalena Becker
AK 17/18 männlich: 1. Platz: Georg Taege
AK Offen männlich: 6. Platz: Fabian Hugo
AK 30 weiblich: 1. Platz: Mareen Berndt

Mannschaftswertung:
AK 12 männlich: 4. Platz: Delfine (Hannah, Finia, Janus, Nils)
AK 15/16 männlich: 3. Platz: Barrakudas (Gürkan, Andre, Fabian Kresin, Marina)
AK 17/18 männlich: 2. Platz: Tigerhaie (Chris Malchow, Magdalena, Georg, Giulian Rose)

Herzlichen Glückwunsch an alle Schwimmerinnen und Schwimmer für diese super Leistungen! Wir sind alle sehr stolz auf Euch – Ihr habt das wirklich klasse gemacht!!! Ein ganz besonderer Dank gilt unseren Wettkampfrichtern Bernd Hofmann und Sven Brucker für ihren Einsatz!
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir alle miteinander viel Spaß hatten, super Ergebnisse erzielen konnten und auf diese sehr stolz sein können! Wir sind sehr gespannt, ob wir bei den Bezirksmeisterschaften 2018 wieder so gut (oder gar noch besser?!) abschneiden und würden uns sehr darüber freuen, wenn möglichst viele daran teilnehmen. Nun freuen wir uns aber erst einmal auf die Landesmeisterschaften in Nordhorn und hoffen auch da auf tolle Ergebnisse!

Wir freuen uns auf das nächste Mal!

 

 

Neuer Jugendvorstand gewählt

Bei der Jugendversammlung am 21.01.2017 wurde der bestehende Jugendvorstand durch ein paar neue Gesichter aufgefrischt. Wir begrüßen ab sofort Thomas und Lucas neu in unseren Reihen und freuen uns auf ein ereignisreiches Jahr.

Ab sofort sind also für euch da:

Dominic: 1. Vorsitzender

Lea: 2. Vorsitzende

Bea: Kasse

Leonie: Politik

Franziska: Schwimmen Retten und Sport

Magdalena: Kinder und Gruppenarbeit

Thomas: Öffentlichkeitsarbeit

Lucas: Junge Lebenswelten

Marina: Bildung

Chris: Fahrten Lager und internationale Begegnungen

 

Wenn neue Leute kommen, müssen leider auch Leute gehen. Leonie und Chrissy sind leider aus dem Vorstand ausgeschieden. Wir bedauern dies sehr und wünsche den beiden viel Erfolg bei ihren neuen Tätigkeiten. 

@DW

Du darfst wählen - Dein neuer Jugendvorstand!

Noch sieben Tage, dann ist es wieder soweit; dann hast Du es in der Hand. Du darfst mit allen anderen Mitgliedern der DLRG Jugend Göttingen den neuen Jugendvorstand wählen und Dich vielleicht auch selbst wählen lassen!?

Wir hoffen, dass Du von Deinem Stimmrecht Gebrauch machst und wir uns am Samstag, 21.01.17, im Stadtjugendring sehen! Du kannst Dich hier anmelden (da gibt's auch noch mehr Informationen) oder aber auch spontan vorbeikommen! Du bist herzlich dazu eingeladen, nach der Jugendversammlung mit uns in der Eiswiese zu planschen - spätestens jetzt kannst Du Dir es sicher nicht mehr entgehen lassen! ;)

Wir freuen uns auf Dich! :)

 

@LH

Bezirksmeisterschaften 2017

Das neue Jahr hat angefangen und damit startet auch eine neue Reihe von Wettkämpfen. Uns erster Wettkampf wird die Bezirksmeisterschaft in Bad Gandersheim am 04.02.2017 sein. Wer sich dafür noch nicht angemeldet hat, sollte dies schleunigst nachholen. Zur Anmeldung kommt Ihr hier. Bei Fragen wendet Euch bitte an Mareen oder an Lea.


Wir freuen uns auf Euch! :)

Kritik, Fehler und Anregungen
bitte an DLRG-Jugend - Goettingen
webmaster@goettingen.dlrg-jugend.de
© DLRG-Jugend
zuletzt geändert am 16.10.2017 um 10:55 Uhr
von DLRG-Jugend - Goettingen